Trächtigkeit und Geburt

De Lindehoeve


Bei De Lindehoeve haben Sie die Möglichkeit, Ihre Stute mit einem Hengst Ihrer Wahl besamen zu lassen. Die gesamte Begleitung der Stute kann auch bei uns durchgeführt werden. Dies geschieht natürlich durch einen Tierarzt, der die Stute so oft wie nötig per Ultraschall scannt. Für trächtige Stuten verfügen wir über zusätzliche Wasser- und Futtertröge.

Ställe zum Abfohlen


Die trächtige Stute wird 2 Wochen vor dem Abfohldatum in einen unserer separaten Ställe gebracht. Wir arbeiten nur mit großen Boxen für das Abfohlen. Die trächtige Stute steht unter zusätzlicher Aufsicht und wir verwenden einen Geburtsalarm. Außerdem erhält die Stute zusätzliche Futtermittel.

Als Besitzer können Sie über die steuerbaren Webcams mitverfolgen, wie das Fohlen geboren wird. Natürlich können Sie als Besitzer auch bei der Geburt anwesend sein. Die ersten zehn Tage laufen wir täglich mit dem Fohlen.

Trächtigkeit und Geburt

De Lindehoeve


Bei De Lindehoeve haben Sie die Möglichkeit, Ihre Stute mit einem Hengst Ihrer Wahl besamen zu lassen. Die gesamte Begleitung der Stute kann auch bei uns durchgeführt werden. Dies geschieht natürlich durch einen Tierarzt, der die Stute so oft wie nötig per Ultraschall scannt. Für trächtige Stuten verfügen wir über zusätzliche Wasser- und Futtertröge.

Ställe zum Abfohlen


Die trächtige Stute wird 2 Wochen vor dem Abfohldatum in einen unserer separaten Ställe gebracht. Wir arbeiten nur mit großen Boxen für das Abfohlen. Die trächtige Stute steht unter zusätzlicher Aufsicht und wir verwenden einen Geburtsalarm. Außerdem erhält die Stute zusätzliche Futtermittel.

Als Besitzer können Sie über die steuerbaren Webcams mitverfolgen, wie das Fohlen geboren wird. Natürlich können Sie als Besitzer auch bei der Geburt anwesend sein. Die ersten zehn Tage laufen wir täglich mit dem Fohlen.

Embryonentransplantation


Bei De Lindehoeve ist es auch möglich, einen Embryotransfer durchführen zu lassen. Bei einem Embryotransfer wird der Embryo von einer Stute zur anderen, der Trägerstute, transferiert. Dies wird vor allem im Reitsport eingesetzt, z.B. wenn die Stute an Wettbewerben teilnimmt.

Im Falle eines Embryotransfers muss die Stute intensiver begleitet werden und es sind weitere Maßnahmen erforderlich, um eine Trächtigkeit zu erzeugen. Die Spülung der Stute und die Transplantation des Embryos ist eine spezielle Behandlung und daher teurer.
parallax background


Geburtsdetektoren

Wir arbeiten mit zwei verschiedenen Geburtsalarmen. Dies sind der Radco-Alarm und der Sigloo-Alarm.

Radco-alarm


Der Radco-Alarm misst alle fünf Minuten die Temperatur der trächtigen Stute. Kurz vor der Geburt kommt es zu einem Temperaturabfall der Stute. In diesem Moment ertönt der Geburtsalarm. In der Regel dauert es weitere 30 Minuten bis zwei Stunden, bis die Entbindung beginnt. Das gibt uns die Möglichkeit, zu fühlen, ob das Fohlen gut liegt und ggf. einen Tierarzt kommen zu lassen. Auch können wir Sie kontaktieren, damit Sie die Geburt erleben können.

Weitere Vorteile des Radco-Alarms sind, dass der Alarm auch bei einer stehenden Geburt oder bei Fieber, oft ein Zeichen von Kolik, ausgelöst wird. Die Stute kann so weiterhin auf der Wiese oder im Paddock laufen. Der Nachteil dieses Alarms besteht darin, dass ein fremdes Objekt in die Nähe des Gebärmutterhalses gebracht wird. Dies kann möglicherweise Bakterien einbringen. Einige Stuten versuchen auch, das Temperaturmessgerät abzureiben. Darüber hinaus können die Schnüre und das Gurtband bei längerem Gebrauch oder warmem Wetter zu reizen beginnen.

Sigloo-alarm


Beim Sigloo-Alarm ist ein Sender mit Magnet auf die Schamlippe aufgenäht. Während der Geburt wird dieser Magnet aus dem Sender gezogen, so dass der Alarm ertönt. Auch dieser Alarm hat mehrere Vor- und Nachteile.

Einer der Vorteile ist, dass der Alarm relativ einfach einzurichten ist. Außerdem wird nichts auf den Gebärmutterhals aufgetragen, was das Infektionsrisiko reduziert. Der Alarm geht auch bei einer stehenden Geburt los und die Stute kann weiter auf der Wiese oder im Paddock laufen. Außerdem gibt es keine Schnüre, die irritieren könnten.

Der Alarm hat kaum Fehlalarme, aber wenn sich keine Hinterbeine im Geburtskanal befinden, geht der Alarm nicht los. Es liegt relativ wenig Zeit zwischen Alarm und Geburt, so bleibt wenig Zeit, das Fohlen richtig zu legen und einen Tierarzt und den Besitzer kommen zu lassen. Wenn die Naht für längere Zeit an der gleichen Stelle liegt, kann die Schamlippe reißen. Der Magnet bleibt dann am Sender, so dass der Alarm nicht ausgelöst wird.

Geboortemelders

Wir arbeiten mit zwei verschiedenen Geburtsalarmen. Dies sind der Radco-Alarm und der Sigloo-Alarm

Radco-alarm


Der Radco-Alarm misst alle fünf Minuten die Temperatur der trächtigen Stute. Kurz vor der Geburt kommt es zu einem Temperaturabfall der Stute. In diesem Moment ertönt der Geburtsalarm. In der Regel dauert es weitere 30 Minuten bis zwei Stunden, bis die Entbindung beginnt. Das gibt uns die Möglichkeit, zu fühlen, ob das Fohlen gut liegt und ggf. einen Tierarzt kommen zu lassen. Auch können wir Sie kontaktieren, damit Sie die Geburt erleben können.

Weitere Vorteile des Radco-Alarms sind, dass der Alarm auch bei einer stehenden Geburt oder bei Fieber, oft ein Zeichen von Kolik, ausgelöst wird. Die Stute kann so weiterhin auf der Wiese oder im Paddock laufen. Der Nachteil dieses Alarms besteht darin, dass ein fremdes Objekt in die Nähe des Gebärmutterhalses gebracht wird. Dies kann möglicherweise Bakterien einbringen. Einige Stuten versuchen auch, das Temperaturmessgerät abzureiben. Darüber hinaus können die Schnüre und das Gurtband bei längerem Gebrauch oder warmem Wetter zu reizen beginnen.

Sigloo-alarm


Beim Sigloo-Alarm ist ein Sender mit Magnet auf die Schamlippe aufgenäht. Während der Geburt wird dieser Magnet aus dem Sender gezogen, so dass der Alarm ertönt. Auch dieser Alarm hat mehrere Vor- und Nachteile.

Einer der Vorteile ist, dass der Alarm relativ einfach einzurichten ist. Außerdem wird nichts auf den Gebärmutterhals aufgetragen, was das Infektionsrisiko reduziert. Der Alarm geht auch bei einer stehenden Geburt los und die Stute kann weiter auf der Wiese oder im Paddock laufen. Außerdem gibt es keine Schnüre, die irritieren könnten.

Der Alarm hat kaum Fehlalarme, aber wenn sich keine Hinterbeine im Geburtskanal befinden, geht der Alarm nicht los. Es liegt relativ wenig Zeit zwischen Alarm und Geburt, so bleibt wenig Zeit, das Fohlen richtig zu legen und einen Tierarzt und den Besitzer kommen zu lassen. Wenn die Naht für längere Zeit an der gleichen Stelle liegt, kann die Schamlippe reißen. Der Magnet bleibt dann am Sender, so dass der Alarm nicht ausgelöst wird.

Pflege von Stute und Fohlen


Bei De Lindehoeve haben Ihre Stute und Ihr Fohlen, zusammen mit anderen Stuten, einen wunderbaren freien Ein- und Auslauf in und aus dem Stall zum Paddock und zur Wiese. Stuten können vor oder nach der Geburt des Fohlens zu uns kommen. Sie haben die Wahl, Ihr Fohlen bei uns zur Welt zu bringen.

Hat Ihre Stute zu Hause ein Fohlen bekommen? Ab dem Moment, in dem das Fohlen zehn Tage alt ist, kann das Fohlen mit der Stute gebracht werden. Wir haben mehrere Stuten mit Fohlen, die zusammen eine Gruppe bilden. Nach etwa sechs Monaten werden die Fohlen entwöhnt. Durch das gemeinsame Entwöhnen von Fohlen ist das Fohlen nicht allein. So wird sichergestellt, dass die Entwöhnung besser verläuft.